Willkommen bei der Hausverwaltungcompact!

Wir sind Ihr Spezialist im Landkreis Regensburg, Kelheim, Schwandorf, Cham und Straubing für die Hausverwaltung von Eigentumswohnungen, Einfamilienhäusern und Mehrfamilienhäusern. Von der Nebenkostenabrechnung bis zur Objektbetreuung bieten wir Ihnen ein umfassendes Angebot an.

Unser Service für Vermieter

Mit Hausverwaltungcompact einfach verwalten!

WEG-Verwaltung

Jahresabrechnung

Geprüfte Zahlen

Übersichtliche Darstellung

Geeignet um hieraus sofort eine Mieterabrechnung zu erstellen.

Steuerlicher Ausweis gem. § 35 a EStG mit haushaltsnahen Dienstleistungen und Handwerkerleistungen

Zeitnahe Abrechnungen

Darlegung des Gesamtvermögens zum Stichtag mit Aufteilung auf Barvermögen, Sachvermögen sowie Forderungen und Verbindlichkeiten

Übersicht über die Verwedung der Instandhaltungsrücklage (Ausgaben und Einnahmen)

Die Entwicklung der Instandhaltungsrücklage

Wirtschaftsplan

Es ist jährlich ein Wirtschaftsplan zu erstellen. Er soll die geplanten Ausgaben für das nächste Wirtschaftsjahr möglichst realitätsnah darstellen.

Der Vorschlag für einen Wirtschaftsplan ist den Eigentümern vor Abhaltung der Versamlmung vorzulegen, In der Eigentümerversammlung wird dieser Vorschlag beraten und zur Abstimmung gestellt.

Anhand des beschlossenen Wirtschaftsplans kann dann auch das monatliche Hausgeld für jede Einheit berechnet werden.

  • – Jährliche Neuberechnung der künftigen Ausgaben mit Kostenvergleich zu den Vorjahren
  • – Schriftliche Darlegung der einzelnen Positionen im Wirtschaftsplan

Aufgaben der Verwaltung

Die Eigentümergemeinschaft ist Träger der Verwaltung, d.h. genau gesagt die Eigentümerversammlung. Der Verwalter ist somit Vertretungs- und Ausführungsorgan der Eigentümergemeinschaft (Geschäftsbesorger und nicht Geschäftsführer). Ihm obliegen aber nach dem Gesetz auch gewisse Aufgaben, die er Verwalter (je nach Größe der Anlage) eigenverantwortlich treffen kann und vor allem auch treffen muss. Einschränkungen oder Ausweitungen im Verwaltervertrag sind aber möglich.

Die gesetzlichen Aufgaben der Verwaltung sind in § 26 bis § 28 des WEG geregelt. Sie betreffen vor allem auch die technische und kaufmännische Verwaltung.

Regelmäßig gehören dazu:

  • – Die kaufmännische Verwaltung incl. Buchführung und Jahresabrechnungen
  • – Überwachung des ordnugnsgemäßen Zustand des Objektes inform von abgestimmten Begehungen
  • – Abschluss von Versicherungs- und sonstigen Verträgen, ggf. nach Beschlussfassung hierüber
  • – Ausführung von beschlossenen Maßnahmen inkl. der Berichterstattung hierüber
  • – Einholung von Angeboten und Überwachung der Ausführung von Handwerkeraufträgen
  • – die Erstellung einer formalen Hausordnung
  • – Einbringung von Vorschlägen für kaufmännische und technische Verbesserungen
  • – Kontrolle des Wirtschaftsplans
  • – Abhaltung von Eigentümerversammlungen inkl. der zeinahen Protokollierung

Der Verwalter selbst hat eine geeignete Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abzuschließen, die ggf. vermögensschädliche Fehler des Verwalter abdeckt.

Kosten einer WEG Verwaltung

Die Kosten der Verwaltung werden i.d.R. nach Wohnungseinheiten berechnet. Sind Garagen bzw. Tiefgaragenstellplätze vorhanden, werden diese in die Gesamtberechnung mit einbezogen.

Die Gebühren sind i.d.R. monatliche Gebühren, die im Monat vorschüssig bezahlt werden.

Die Höhe richtet sich nach dem tatsächlichen (oder geschätzten) Arbeitsaufkommen. D.h. bei älteren sanierungsbedürftigen Anlagen dürften die Vergütungssätze höher sein, als bei Neubauten ohne großen Erhaltungsaufwand. Mit Einfluss kann auch haben, welche Heizungsart verbaut ist. Ist für die Heizung eine Sammelabrechnung notwendig, oder werden die Heizkosten von den jeweiligen Eigentümern direkt bezahlt.

Ebenfalls mit ausschlaggebend ist die Größe der Anlage. Gewisse Aufgaben des Verwalter sind von der Zeit und von der Verantwortung her unabhängig von der Gröpße der Wohnanlage. Andere Arbeiten und Aufwendungen sind aber sehr entscheidend größenabhängig.

Beschäftigt die Gemeinschaft festangestellte Mitarbeiter inkl. deren Sozialversicherungs- und Lohnabrechnungen.

Generell kann man aber sagen, je größer eine Wohnanlage ist, umso geringer die monatliche Verwaltervergütung pro Einheit.

Pflichten der Wohnungseigentümer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Gesetzliche Grundlagen

 Gesetzliche Grundlagen der Verwaltung von Wohnungseigentum

Zulassung durch die IHK München als Überwachungsorgan.

Beim Zuslassungantrag wird auch die Zuverlässigkeit des Verwalters geprüft und die geordneten Vermögensverhältnisse geprüpft.

  • Laufender Besuch von Fortbildungsveranstaltungen.
  • Die Aufgaben und Pflichten der Verwaltung sind im WEG (Wohnungseigentumsgesetz) geregelt.

Die Bestellung einer Verwaltung kann nach § 20 des WEG nicht ausgeschlossen werden. Es ist nur die Eigenverwaltung zulässig. Gerade in kleineren Eigentümergemeinschaften erklärt sich ein Eigentümer bereit, die Aufgaben der Verwaltung zu übernehmen.

Die Hausverwaltung ist stets Sachwalter für fremdes Vermögen. Und manchmal handelt es sich um ein sehr hohes, liquides Vermögens.

Aufgrund dessen ist ein hohes Vertrauen der Wohnungseigentümergemeinschaft zum Verwalter notwendig. D.h. neben der persönlichen Zuverlässigkeit und den geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen des Verwalters sind dessen spezielle Erfahrungen in der Wohnungs- und Finanzwirtschaft gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vewaltung.

 

Wichtige Auszüge aus dem Wohnungseigentumsgesetz

  • Neuregelungen seit Dezember 2020
    • Anspruch auf einen zertifiziertenVerwalter
    • Neuregelung der Befugnisse des Verwalters
    • Vereinfachung von Eigentümerversammlungen und Beschlussfassung
    • Möglichkeit der kurzfristigen Ablösung eines Verwalters
    • Vereinfachte Sanierung und Modernisierung
    • Stärkung des Verwaltungsbeirates

Gerne erläutern wir Ihnen diese Neuerungen inkl. deren Ausgestaltung persönlich

Lokal und professionell

Über uns​


Inhaber der Firma Compact Immobilien e.K. ist Karl Will.

Karl Will ist bereits seit ca. 30 Jahren im Bereich der Verwaltung von Wohnungseigentum tätig und verfügt daher über umfassende rechtliche Belange und wirtschaftliche Anforderungen an die Verwaltung von Wohnungseigentum.

Die „Hausverwaltungcompact“ ist ein Teilbereich der Firma Compact Immobilien e.K.

Unser Einzugsbereich ist natürlich die Stadt Regensburg und der komplette Landkreis. Ebenso sind wir in einem Umkreis bis zu ca. 50 km in den Landkreisen Kelheim, Schwandorf, Cham und Straubing tätig.

Kleines Lexikon

  • Begriffserläuterungen
  • WEG für Wohnungseigentümergemeinschaft, auch manchmal ETG genannt
  • WEG für Wohnungseigentumsgesetz
  • Wohnungseigentum, Teileigentum
  • Sondernutzungsrecht
  • Hausgeld / Wohngeld
  • Abstimmungsmöglichkeiten
  • Einfache Beschlussfassung
  • Qualifizierte Beschlussfassung
  • Doppelt qualifizierte Beschlussfassung
  • Einstimmiger Beschluss
  • Allstimmigkeit
  • Abstimmung aller Betroffenen
  • Umlaufbeschluss

Gib hier deine Überschrift ein

Jetzt mit uns verwalten

Büro

Hausverwaltungcompact
Inhaber Karl Will
Weißenburgstraße 22
93055 Regensburg

citudin arcu non rutrum Lorem ipsum dolor sit amet, cones ctetur adipiscing elit

Telefon

0941 – 208 65 98 16

tamet, cones ctetur adipiscing elit dusch solli citudin arLorem ipsum dolor sicu non rutrum

Kontakt aufnehmen

info@compactimmo.de

citudin arcu non rutrum Lorem ipsum dolor sit amet, cones ctetur adipiscing elit